Kurz und knackig auf den Punkt

Die sozialen Medien (Facebook, Instagram und Co.) kann man heutzutage nicht mehr außen vor lassen. Das Gros der Menschen zieht sich seine Infos im Netz und muss genau dort abgeholt werden. Weniger am großen Bildschirm als auf dem Smartphone. Daher sollten Websites vor allem mobil-kompatibel sein und ein Post in Social Media alle wichtigen Informationen auf einen "schnellen" Blick transportieren. Wird es zu kleinteilig oder gibt es zu viel Text wird darüber hinweg gescrollt und die Chance ist vertan. Ein emotionales oder gut inszeniertes Bild, aber auch ein knackiger Spruch generieren  Likes, Interaktionen, Verlinkungen und führen dazu einen Post zu teilen. Je mehr, desto höher die Reichweite, um so besser für den Bekanntheitsgrad des Unternehmens oder Produktes. 

Facebook, Insta & Co.

Beispiel: wwieweiblich für bauchgefühl GmbH
Wiedererkennung ist das Zauberwort. Dann sieht man nicht nur im eigenen Feed einen roten Faden, sondern auch bei Interaktionen immer den wahren Absender.

Zielgruppenoptimierung

Beispiel: milupa für bauchgefühl GmbH 

Der Look der Marke oder des Produkts muss am Ende mit Bild- und Textsprache so zusammenspielen, dass die Zielgruppe sich darin wiedererkennt, das animiert dann auch zum Teilen und Mitmachen (z. B. bei Gewinnspielen).

Posts, Slideshows, Gifs

Beispiel: Post für Birkenhof Schaffer
Reichweite über die Grenzen der eigenen bisherigen Follower hinaus  kann man mit entsprechenden Hashtags generieren, oder man investiert ein paar Euro zusätzlich und schaltet es als Werbung. Generell empfiehlt sich Abwechslung im Feed durch Slideshows, Gifs, Stories und Videos.

Arbeitsbeispiele

bauchgefühl GmbH, Meda wwieweiblich
Social Media Posts inkl. Produktfotos

bauchgefühl GmbH, Milupa
Social Media Gewinnspiel

Birkenhof Schaffer
Social Media Posts

bauchgefühl GmbH, Multi Gyn
Social Media Posts inkl. Illustrationen